Skip to main content
 

X

Bitte füllen Sie diese Felder aus.

 

E-Mail wurde gesendet!
Vielen Dank - in der Regel rufen wir Sie werktags innerhalb von 24 Stunden zurück!

Der Ring zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Schmuckformen überhaupt. Er blickt bereits auf eine lange Geschichte zurück: Über 21.000 Jahre alt sind die ältesten bekannten Ringe, die zur damaligen Zeit als Fingerringe aus Mammutelfenbein getragen wurden. Früher waren Ringe nicht nur Schmuckstücke, sondern auch Tausch- und Zahlungsmittel, die noch vor Münzen zum Einsatz kamen. Waren es früher vor allem Materialien wie Knochen, Elfenbein, Holz und Stein, aus welchen die Ringe gefertigt wurden, so wurden sie später auch aus Bronze, Eisen und Edelmetallen hergestellt. Sie waren Herrschafts- und Glaubenssymbol, dienten rituellen Zwecken und stehen schon seit vielen Jahrhunderten als Symbol für ewige Liebe, Treue und Verbundenheit.

Ringe aus Gold und Silber – beliebt bei Damen und Herren

Heute werden insbesondere Ringe aus Gold und Silber hergestellt. Die Ringe gibt es in unzählig vielen Varianten – matt und hochglänzend, mit und ohne Oberflächenstruktur, mit luxuriösen Edelsteinen besetzt oder mit Gravuren versehen.
Schmale, dezente Ringe befinden sich ebenso im Sortiment von Juwelieren und Schmuckdesignern, wie große und extravagante Modelle. Sowohl für Damen als auch für Herren gibt es heute eine große Auswahl an Ringen, die jedem Geschmack und jedem Geldbeutel gerecht wird.

Legierungen von Gold- und Silberringen

Ringe werden in unterschiedlichen Legierungen hergestellt. Goldringe gibt es in den Legierungen

  • 900 (21,6 Karat)
  • 750 (18 Karat)
  • 585 (14 Karat)
  • 333 (8 Karat)

Die Legierung sagt etwas über den Goldanteil im Ring aus. Gold wird mit anderen Materialien verbunden, um so einen höheren Härtegrad, Stabilität und Strapazierfähigkeit zu erreichen, da Gold selbst ein eher weiches Material darstellt.
Je höher der Goldanateil in einem Ring, umso wertvoller ist dieser auch.Auch bei Silberringen gibt es verschiedene Legierungen – 925, 835 und 800.

Ringe: Ein Zeichen der ewigen Freundschaft und Liebe

Ringe sind vor allem als Freundschaftsringe, Partnerringe, Verlobungsringe oder Trauringe gefragt. Doch was tun, wenn die zugrunde liegende Freundschaft oder Liebe zerbrochen ist?
Oftmals landen die Gold- und Silberringe dann für immer in einem Schmuckkästchen – und werden allenfalls im Anflug einer Melancholie wieder hervorgeholt und betrachtet. Getragen werden alte Eheringe oder Partnerringe aus gescheiterten Beziehungen nur höchst selten.

Ringe verkaufen: Gold und Silber Ankauf ist lukrativ

Ein Ringverkauf ist dann ein lohnenswertes Geschäft: Warum nicht Ringe verkaufen, die man ohnehin nicht mehr trägt? Gold und Silberringe lassen sich heute zu hohen Preisen verkaufen, da sich die Edelmetallpreise in den vergangenen Jahren geradezu vervielfacht haben. Für den Schmuckverkauf spielt es keine Rolle, in welchem Zustand sich der Ring befindet. Zerkratztes Bruchgold besitzt denselben Wert wie ein Ring in neuwertigem Zustand – es kommt lediglich auf den Goldgehalt und das Gewicht des Rings an. Der Goldankauf bzw. Silberankauf erfolgt über spezialisierte Händler, Juweliere oder – bei antiken Modellen – auch über Antiquitätenhändler. Nicht überall werden jedoch dieselben Ankaufspreise für den Schmuck geboten. Ein Vergleich der Anbieter ist deshalb anzuraten, bevor man sich dem erstbesten Juwelier mit seinen Kostbarkeiten anvertraut.

Gold und Silber online verkaufen: Schnell und sicher

Unseren Gold Ankauf-Service können Sie bundesweit in Anspruch nehmen. Bequem von zu Hause aus können Sie Ihren Schmuckverkauf in die Wege leiten und Ihre Ringe, Broschen, Ketten, Uhren und andere Schmuckstücke kostenlos und unkompliziert abholen lassen. Wir erstellen Ihnen ein attraktives und individuelles Angebot auf Basis der aktuellen Edelmetallpreise. Nutzen Sie die hohen Gold- und Silberpreise, um Ihre alten, ungetragenen Ringe und andere Schmuckstücke zu hohen Preisen zu veräußern.